Das Team Transalp-Allianz

Zum ersten Mal starten mit Denise Schindler und Martin Hutter bei der TOUR Transalp zwei beinamputierte Sportler. Mit ihrer Teilnahme wollen Denise und Martin der Welt zeigen, dass sich auch behinderte Menschen keine Grenzen setzen und jeder seinen persönlichen Traum verwirklichen kann. «Mit Martin habe ich einen Partner gefunden, auf den ich mich verlassen kann. Er ist in derselben Situation wie ich und weiß, mit welchen zusätzlichen Herausforderungen wir zu kämpfen haben», erklärt Schindler „Wir greifen auf eine ähnliche körperliche und sportliche Erfahrung zurück und können uns dadurch in einer ganz besonderen Weise gegenseitig motivieren. Wir haben für unsere Situation das gleiche Verständnis und wissen, dass die Tour kein Spaziergang wird.

For the first time with Denise Schindler and Martin Hutter, two leg-amputees will start at the Tour Transalp. With their participation, Denise and Martin want to show the world that handicapped people do not need to limit themselves and that everyone can realize their own personal dream. „With Martin, I have found a partner I can rely on. He is in the same situation as me and knows what additional challenges we have to face, „explains Schindler.“ We go back to a similar physical and sporting experience and can thus motivate each other in a very special way. We both know that the tour will be no walk in the park.

 

Denise Schindler

Denise Schindler

Denise und ihr Rad? Gehören zusammen wie Mozart und Musik, wie Meer und Salz und wie Himbeereis mit Sahne. Dabei hat es ein bisschen gedauert, bis die gebürtige Chemnitzerin ihre Liebe zum Radsport entdeckte. Mit zwei Jahren gerät Denise in ihrer Heimatstadt unter die Räder einer Straßenbahn und verliert ihren rechten Unterschenkel. Mit 18 Jahren sitzt sie zum ersten Mal auf einem Fahrrad. Mit 21 Jahren fährt sie ihren ersten Alpencross. Als sie am Gardasee über die Ziellinie rollt, weiß sie, was sie vom Leben will: Radfahren. Das ist zehn Jahre, zwei paralympische Silbermedaillen, eine paralympische Bronzemedaille und mehrere Weltmeister- und Weltcuptitel her. Jetzt steht die 31jährige wieder vor einer Alpenüberquerung und abermals ist es eine große Premiere: Denise startet als erste beinamputierte Frau bei der Tour Transalp.

Denise and her bike? Go together like bees and honey, sea and shore and like peanut butter and jelly. It took a while, until the native of Chemnitz discovered her love for cycling. At the age of two, Denise was run over with a tram in her hometown and lost her right lower leg. At the age of 18 she sat on a bicycle for the first time. At the age of 21 she rode her first alpine cross. Crossed the finish line on Lake Garda she knew what she wanted from life: cycling. This is ten years, two Paralympic silver medals, a Paralympic bronze medal, and several world championships and world cup titles ago. Now the 31-year-old is back in front of crossing the Alps, and again it is a great premiere: Denise will be the first woman to start as a leg-amputee at Tour Transalp.

 

Martin Hutter

Martin Hutter

Vor 19 Jahren verliert der Vorarlberger Martin Hutter bei einem Motorradunfall unverschuldet sein linkes Bein. Für ihn kein Grund, das Radfahren aufzugeben. Denn schon seitdem er denken kann, dreht sich bei dem Vorarlberger alles ums Rennrad. Noch im Krankenhaus informiert sich der damals 25jährige über die Möglichkeit, mit einer Prothese zu fahren. Mittlerweile ist Martin Hutter dreifacher Familienvater. Seine Begeisterung für den Radsport war selten größer als im Moment. Der Grund dafür? Durch Zufall lernt Martin beim Training auf Mallorca Denise kennen. Das war vor einem Jahr. Jetzt erfüllen sich beide Sportler einen lang gehegten Traum. Als erstes beinamputiertes Mixed-Team starten sie auf der Tour Transalp. „Das wird ein Höllenritt“, so Martin Hutter, denn von den mehr als 1000 Teilnehmern kommen nicht alle ins Ziel.

19 years ago the Austrian Martin Hutter from Vorarlberg innocently lost his left leg in a motorcycle accident. No reason to give up cycling for him! Since he was a little child, his life has always been about bike racing. Still at hospital, the 25-year-old heard about riding a bike with a prothesis. Today, Martin Hutter is a father of three and his enthusiasm for cycling has seldom been greater than at the moment. How comes? By chance, Martin met Denise at a training camp on Mallorca. That was only one year ago. Now both athletes fulfill themselves a long cherished dream. As the first mixed-team, they start at Tour Transalp. „This will be a hell of a ride,“ says Martin Hutter, because not all of the more than 1000 participants reach their goal.”

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedIn